Scroll to top
More rockets. Less science.
Share

GREEN RADAR


Green Radar

IN 4 WOCHEN ZU EINER UMSETZBAREN NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

DER 360°-RÖNTGENBLICK FÜR EINE MACHBARE NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

Das Green Radar ist das deutschlandweit erste Nachhaltigkeitsscreening mit einer anschließenden Gap- und Chancen-Analyse. Es hilft Unternehmen Risiken und Chancen zu erkennen und eine klare grüne Strategie mit umsetzbaren Maßnahmen abzuleiten.

Das Green Radar:

  1. Bewahrt vor Aktionismus und macht Ihre Nachhaltigkeitsbemühungen strategisch und messbar.
  2. Schafft Klarheit, in welche Nachhaltigkeitsprojekte Sie in Zukunft wirklich investieren sollten.
  3. Erdet Theoriediskussionen im Alltag des Unternehmens und achtet auf praxisorientierte Ergebnisse.
  4. Bringt die Konsumentenperspektive in Ihre Nachhaltigkeitsbemühungen.
  5. Gibt Antwort auf die Frage: Worüber soll und kann ich in der Kommunikation wahrhaftig sprechen?

DAS PROBLEM: BEI DER NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE SEHEN UNTERNEHMEN DEN WALD VOR LAUTER BÄUMEN NICHT

NACHHALTIGKEIT WIRD ZUM K.-O.-KRITERIUM – FÜR VERBRAUCHER UND FÜR UNTERNEHMEN

Immer mehr Menschen wollen ihren Alltag umweltbewusster und nachhaltiger gestalten. Insgesamt halten knapp 60 Prozent der Deutschen nach einer aktuellen Studie von EY Parthenon und INNOFACT Nachhaltigkeit für ein zentrales Thema. Viele einschlägige Untersuchungen zeigen: Nachhaltigkeit hat sich als Entscheidungskriterium neben Preis-Leistungs-Verhältnis und Qualität bereits etabliert.

DIE HERAUSFORDERUNG: VIELEN UNTERNEHMEN FEHLT DER DURCHBLICK BEI DER UMSETZUNG

Doch bei der Umsetzung von Nachhaltigkeit stehen viele Unternehmen noch vor großen Herausforderungen. Allein die Operationalisierung des Themas ist ein Managementproblem. Die Gefahr der Verzettelung ist dabei groß, denn viele Unternehmen steigen unkoordiniert und unstrukturiert in den Prozess ein. Häufig kommen aus vielen Unternehmensteilen Einzelmaßnahmen, die für sich genommen wichtige Felder adressieren, aber nicht auf die Gesamtstrategie einzahlen.

DIE LÖSUNG: GREEN RADAR FÜR MEHR KLARHEIT UND RICHTIGE ENTSCHEIDUNGEN

Das Green Radar bringt in einem deutschlandweit einmaligen Screening die Kunden-, Markt- und Unternehmensperspektive zusammen. Es ermöglicht Gaps und Chancen zu erkennen und eine glasklare grüne Strategie mit umsetzbaren Maßnahmen abzuleiten.

Durchgeführt werden das Screening und die Gap- und Chancen-Analyse in enger Abstimmung mit Ihrem Unternehmen über eine Dauer von 4 Wochen. Initiiert wurde das Green Radar vom Innovation Space GRABARZ JMP, dem Marktforschungsinstitut INNOFACT und dem Nachhaltigkeitsnetzwerk THE GREEN FUSION NETWORK rund um den Nachhaltigkeitsexperten Johannes Mauss.

DER ABLAUF: IN NUR 4 WOCHEN ZU EINER MACHBAREN NACHHALTIGKEITSSTRATEGIE

1. DAS GREEN-SCREENING:
DER RÖNTGENBLICK AUF IHRE NACHHALTIGKEITSPERFORMANCE

Nach einem Auftakt-Telefonat beginnt das Projekt mit einer quantitativen Marktforschung durch unseren erfahrenen Forschungspartner INNOFACT. Dafür screenen wir Ihr Unternehmen und Ihre Hauptwettbewerber mit der Nachhaltigkeitsbrille aus Sicht der Konsumenten und Ihrer Mitarbeiter. Wir erstellen ein ganzheitliches und übersichtliches Reporting (Green Radar) über 30 Nachhaltigkeitsfaktoren. Dabei erhalten wir Insights in den 5 zentralen Dimensionen: 

People: Wie wird mit den Mitarbeitern im Unternehmen umgegangen?

Process: Wie umweltgerecht und nachhaltig sind die Produktionsprozesse?

Product: Wie nachhaltig und umweltgerecht ist das Produktangebot?

Promotion: Wie offen/ehrlich kommuniziert das Unternehmen? 

Planet: Was tut das Unternehmen für den Planeten/Umwelt?

2. DER GREEN RADAR-WORKSHOP:
GANZHEITLICH DENKEN UND MACHBARES MACHBAR MACHEN

Im nächsten Schritt treffen wir uns zu einem eintägigen Green Radar-Workshop. Selbstverständlich REMOTE mit involvierender Workshopführung und reichlich Austausch. Hier stoßen, je nach Problemstellung, die Experten von THE GREEN FUSION NETWORK zum Team. Nach der Vorstellung der Umfrageergebnisse bewerten und benchmarken wir diese aus unterschiedlichen Perspektiven. In einer Gap- und Chancen-Analyse überprüfen wir, wo Sie bereits gut aufgestellt sind oder sogar Wettbewerbsvorteile schlummern und wo Handlungsbedarf und Risikofaktoren herrschen. Wir identifizieren Lösungsansätze und leiten eine marktgerechte Green Strategy ab, die auf Ihr Unternehmen abgestimmt ist.

Zuletzt zeigen wir erste Möglichkeiten, die Lücken zu schließen, und erarbeiten Quick Wins und nächste Handlungsschritte inkl. KPIs. Im gesamten Prozess wird darauf geachtet, dass Nachhaltigkeits- und Profitziele nicht aus dem Auge verloren werden. 

3. DIE GREEN RADAR DOKUMENTATION:
DIE ENTSCHEIDUNGSVORLAGE FÜR DEN VORSTAND UND MITARBEITER

Die Ergebnisse der Umfrage und des Workshops bündeln wir in einer übersichtlichen Dokumentation und empfehlen KPIs, Timings und Next Steps. 

Zudem erhalten Sie mit dem Green Radar ein Tracking-Tool, um Ihre Nachhaltigkeitsfortschritte zu einem späteren Zeitpunkt messbar und vergleichbar zu machen.

Eine Dokumentation erhalten Sie bereits wenige Tage nach dem Workshop – eine ideale Entscheidungsvorlage für den Vorstand und alle beteiligte Unternehmensbereiche.

Das Green Radar gibt Antworten auf Fragen wie:

1. Wo fange ich an?

2. Wo steht der Markt?

3. Wie „grün“ werde ich wahrgenommen?

4. Wo habe ich einen klaren Wettbewerbsvorteil?

5. Was ist meine übergreifende Strategie?

6. Wie operationalisiere ich meine Strategie?

7. Was ist realistisch und was reine Fantasie?

8. Welche technischen Einschränkungen gibt es?

9. Wie messe ich den Fortschritt?

10. Worüber spreche ich in der Kommunikation?

DIE KÖPFE HINTER DER GREEN RADAR INITIATIVE

Alexander Kovrigin
Innovation Strategist
GRABARZ JMP 

Alexander ist Ihr Experte, wenn es um strategische Innovationsentwicklung und Storytelling im Bereich der Nachhaltigkeit geht. Er ist der Leiter des JMP Spaces und Ihr Sprint-Coach.

Johannes Mauss
Nachhaltigkeitsexperte 
THE GREEN FUSION NETWORK

Johannes ist seit über 20 Jahren im Bereich Bio und im nachhaltigen Unternehmensmanagement unterwegs. Als aktiver MD stellt er sicher, dass die Ergebnisse des Green-Radars für Unternehmen umsetzbar sind. 

Christian Thunig
Managing Partner 
INNOFACT

Christian ist MP bei der INNOFACT AG. Er stellt als unser Research Specialist sicher, dass die spezifische Datenbasis bei der Wahrnehmung von Nachhaltigkeit einzelner Marken sichergestellt ist.   

Stefanie Kuhnhen
Geschäftsführung Strategie 
GRABARZ & PARTNER

Stefanie ist das deutsche Strategie-Wunderkind und Ihr Ansprechpartner für Kommunikation und wirkungsvolle Markenführung. Zudem ist sie Gründerin und Antreiberin für neue Wege.  

FÜR ALLE, DIE KEINE ZEIT ZU VERLIEREN HABEN: DIE KONTAKTAUFNAHME

Was mit einer einfachen Kontaktaufnahme beginnt, kann zu einem großen Sprung für die Zukunft Ihrer Marke werden. Schreiben Sie uns, wenn Sie mehr über das Green Radar erfahren wollen:

 

Grabarz JMP Space

Goethestraße 2–3

10623 Berlin

Tel.: +49 30 86337-081

green-radar@grabarz-jmp.de

    JMP ist der Innovationsarm der renommierten Kreativagentur Grabarz & Partner. Das in Berlin ansässige sechsköpfige Team unter der Leitung von Alexander Kovrigin entwickelt seit 2018 Sprunginnovationen für Marken wie Euronics oder Molkerei Müller. Mit professionellen Kreativen und mit einem permanenten Board aus realen Endkunden entstehen so in wenigen Wochen zukunftsorientierte Strategien, mutige Ideen und nachhaltige Konzepte für neue Produkte, Services und Marken.

    THE GREEN FUSION NETWORK ist ein Zusammenschluss von Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit, Ethik und Umweltbewusstsein in ihren jeweiligen Fachdisziplinen beschäftigen. Dieses Netzwerk deckt alle betriebswirtschaftlichen, unternehmerischen und gesellschaftspolitischen Themen ab und stellt damit sicher, dass beim Green Radar die richtigen Personen mitarbeiten, um die individuellen Themenstellungen je Projekt ergebnisorientiert zu begleiten. 

    Die INNOFACT AG ist mit rund 120 festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein mittelständisches inhabergeführtes Full-Service-Marktforschungsinstitut mit Sitz in Düsseldorf und Niederlassungen in Zürich und Lengerich (Westfalen). Pro Jahr führt das Institut über 1.300 Marktforschungsprojekte mit über 250 Kunden durch. Zu den Kunden zählen Unternehmen und Markenartikelhersteller aus dem Bereich Handel, Telekommunikation, Beratungen, Medien, Fast Moving Consumer Goods wie auch Investitionsgüter und B2B.